Trinkwasseruntersuchungen

labor

Bereits seit 2013 sind wir zertifizierter ”SHK-Fachbetrieb für die Hygiene und Schutz des Trinkwassers nach VDI 6023“ und qualifizierter Vertragspartner von akkreditierten und zugelassenen Trinkwasseruntersuchungsstellen nach § 15 Abs. 4 der Trinkwasserverordnung.

Unsere Untersuchungsstellen (Partnerlabore) arbeiten konform zur Trinkwasserverordnung und sind durch die deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) zugelassen. Die Partnerlabore weisen ein strenges Qualitätsmanagement vor, in welchem auch die Probenehmer eingebunden sind. Diese Probenehmer nehmen regelmäßig an Schulungen zur Aufrechterhaltung der aktuellen Fachkenntnisse teil und sind ein hochqualifizierter Bestandteil unseres Teams.

 

Gesetzliche Vorgaben der Trinkwasserverordnung

Die deutsche Trinkwasserverordnung wurde erstmals am 21. Mai 2001 erlassen und enthält Begriffsbestimmungen sowie Schutzvorschriften für das Trinkwasser. Innerhalb der letzten Jahre wurde sie regelmäßig erweitert bzw. novelliert. Unteranderem sind in der Trinkwasserverordnung auch die Anforderungen an Gebäudeinhaber/Betreiber (Unternehmer oder sonstige Inhaber, kurzgesagt USI), festgehalten.

Beispielsweise ist durch § 14b der Trinkwasserverordnung geregelt, dass das Trinkwasser in regelmäßigen Abständen zu untersuchen ist, falls sich innerhalb von Gebäuden eine Trinkwassererwärmungsanlage von > 400 Liter befindet und/oder auch die 3 Liter-Regelung gegeben ist. Hier gilt dann in der Regel eine Untersuchung im Dreijahresrhythmus.

 

Ist die Trinkwassernutzung gewerblich und/oder öffentlich? 

Hier gelten gemäß Trinkwasserverordnung (u.a. nach §4 Absatz 1, §14 Absatz 3 und § 19 Absatz 7) die nachfolgenden mikrobiologischen Untersuchungspflichten für gewerbliche und öffentliche Nutzung:

  • 1 x jährlich Kaltwasseruntersuchung auf die mikrobiologischen Parameter: Gesamtkeimzahl bei 20 und 36°C, coli und coliforme Bakterien, Enterokokken sowie P. aeruginosa
     
  • bei dezentralen und zentralen Warmwassersystemen (> 400 Liter) bzw. bei > 3 Liter Wasserinhalt in einer Warmwasserleitung gilt: 1 x jährliche Warmwasseruntersuchung auf den mikrobiologischen Parameter Legionellen

Hier ist jedoch anzumerken, dass das zuständige Gesundheitsamt auch weitergehende Untersuchungen, z.B. auf Grundlage der TrinkwV. § 19 (Umfang der Überwachung), eigenständig bzw. weitergehend festlegen kann und sogar muss (TrinkwV. § 19 Abs. 7).

Es gilt aber noch weitere Formalitäten zu berücksichtigen, welche für jedes Gebäude individuell sein können. 

 

Umsetzung von Trinkwasseruntersuchungen

Nach Festlegung eines Probeentnahmeplans für die Trinkwasserinstallation, wird auf Grundlage von Vorgaben des Umweltbundesamtes (UBA) eine Trinkwasseranalyse für das zu untersuchende Objekt durchgeführt. Anschließend erhält der Kunde einen aussagekräftigen Prüfbericht (inkl. Laboranalyseprotokoll) über die mikrobiologischen bzw. chemischen Ergebnisse der Wasserqualität seiner Trinkwasserinstallation.

 

Mitteilung an die Überwachungsbehörde für Trinkwasser (Gesundheitsamt)

In der Regel prüfen die Gesundheitsämter nicht oder nur stichprobenartig, ob die Voraussetzungen für eine Immobilie auf jedem einzelnen Straßenzug nach TrinkwV. zutreffen. Hierfür fehlen auch die Kapazitäten.

Rechtlich gesehen, ist auch immer der Eigentümer oder Unternehmer bzw. sonstiger Inhaber (USI) in der Verantwortung und Haftung.  Im Schadensfall kann daher durchaus die zuständige Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren z.B. auf Grund der Abgabe von kontaminierten Trinkwasser einleiten oder das Gesundheitsamt kann einen Bußgeldbescheid mit einem erheblichen Betrag austellen.

Treten Grenzwertüberschreitungen nach der Trinkwasserverordnung auf, sind diese immer dem zuständigen Gesundheitsamt unaufgefordert mitzuteilen. Im Anschluss übersenden diese dann in der Regel ein Schreiben mit Maßnahmen und Meldefristen oder setzen sich mit dem Inhaber des betroffenen Gebäudes in Verbindung, um die weiteren Schritte zu besprechen.

 

Sie besitzen oder betreuen ein Objekt und Ihnen ist die Sachlage zur Trinkwasserhygiene unklar?

Wir helfen Ihnen! Kontaktieren Sie uns jetzt!